Maja Brunner wächst in einem sehr harmonischen Umfeld auf. Vater Ernst leitet jahrzehntelang die Tanzkapelle Seebuebe. Mutter Alice ergänzt die Musikalität mit italienischem Temperament. Maja erlernt den Beruf der Sekretärin. Aber ihre grosse Leidenschaft ist die Musik. Sie ist Klarinettistin und Saxophonistin in der Jugendmusik und mit 16 gründet sie ihre erste Band. 20 Jahre lang ist sie – neben dem Beruf – Sängerin und Frontfrau verschiedener Pop und Big-Bands.

Völlig unerwartet kommt der Durchbruch in 1987 in einer anderen musikalischen Sparte. Sie gewinnt den 2. Grand Prix der Volksmusik mit dem Mundartlied „Das chunnt eus spanisch vor“, komponiert von ihrem Bruder Carlo Brunner. Maja macht ihr geliebtes Hobby zum Beruf. Ihre CD-Produktionen werden vergoldet.

1991 wird ihr mit vielen Weltgrössen zusammen der „World Music Award“ verliehen. Im gleichen Jahr beginnt auch ihre Schauspielkarriere. Sie ist seither immer wieder auf der Theaterbühne zu sehen – wie u.a. auch im der Wiederaufführung des legendären Stückes „Die kleine Niederdorfoper“. Während 12 Monaten (2009 – 2011- 2013) begeisterte Sie als Serviertochter “Irmeli“ vor stets ausverkauftem Bernhard-Theater das Publikum. Fortsetzung 2019/2020: „Die kleine Niederdorfoper“ und Ihre Darsteller kann auch bei der 4. Wiederaufnahme 4 Monate lang Erfolge vor stets ausverkauftem Haus feiern.

25 Jahre lang war sie auch als Radio-Moderatorin tätig und präsentierte u.a. 10 Jahre lang die Hit-Wälle auf der SRF-Musikwelle. Weiter hat sie sich einen Namen als Autorin von Liedtexten gemacht. Als Sängerin ist sie mit einem Repertoire unterwegs, das vom volkstümlichen Schlager bis Rock reicht.

Maja Brunner ist heute einer der bekanntesten und beliebtesten Entertainerinnen unseres Landes. Egal ob sie volkstümlichen Schlager singt, swingt oder rockt oder auf der Theaterbühne agiert. Sie versteht es, das Publikum und die Fachleute mit ihrem Können und vor allem mit ihrer Liebe und Hingabe zum Beruf, immer aufs Neue zu begeistern.